Der Begriff blue workflow® beschreibt eine Reihe optimierter Arbeitsschritte beim Vermessen und bei der Bearbeitung von Daten. Der Fokus liegt dabei auf Flexibilität, Datensicherheit und Effizienz. Mit Z+F LaserControl® Scout und den Laserscannern Z+F IMAGER® 5010X und 5016 lassen sich Punktwolken bereits im Feld registrieren, prüfen, bearbeiten und auswerten.  Die dadurch frei werdenden Kapazitäten können anderweitig genutzt werden. Zudem erkennt der Nutzer frühzeitig Probleme im Projekt und kann direkt vor Ort eingreifen. Speziell die Registrierung in Echtzeit, die Z+F LaserControl® Scout durch einen eigens entwickelten Algorithmus ermöglicht, hilft wertvolle Zeit zu sparen und den Überblick zu behalten.

All diese Arbeitsschritte ermöglicht der blue workflow® im Feld:

  • Automatische Registrierung
  • Überprüfung der Datenqualität
  • Überprüfung der Target-Qualität
  • Finden von Lücken und Ergänzung durch weitere Scans

 

Multi-Scanner-Funktion
Mit dem neuen blue workflow® können mehrere Scanner parallel in einem Projekt eingesetzt werden.

Beim Multi-Scanner-Ansatz arbeiten alle Scanner an der gleichen Projektdatei und synchronisieren sich mit einem Tablet. Die Arbeitsabläufe sehen dabei wie folgt aus:

Single Tablet Mode
Stellen Sie sich vor, es gibt zwei Scan-Teams und einen Projektkoordinator vor Ort. Jedes Team betreibt einen eigenen Scanner. Der Projektkoordinator hat ein Tablet und bleibt eine Weile bei Team A, lädt deren Scans herunter, prüft die Registrierung und synchronisiert die Ergebnisse wieder zurück auf den Scanner. Dann tritt der Koordinator dem Team B bei und lädt deren Scans herunter, verbindet diese mit den Daten von Team A, überprüft die Registrierung und synchronisiert die Ergebnisse zurück zu Scanner B. Jetzt sind die registrierten Scanpositionen von Scanner A auch auf Scanner B verfügbar. Dann bewegt sich der Koordinator zurück zu Team A und lädt die neu gesammelten Scans von Scanner A herunter, registriert diese mit den bereits gesammelten Daten von A1 und B1 und synchronisiert die Daten wieder zurück zum Scanner A. Dieses Vorgehen kann während des gesamten Projekts beliebig oft wiederholt werden.

Multi-Tablet-Modus
Beim Multi-Tablet-Modus hat jedes Team ein eigenes Tablet, um die Registrierung durchzuführen. Es ist kein zugewiesener Koordinator vor Ort anwesend. Jedes Team kann sich mit dem Scanner des andren Teams verbinden und die Daten entsprechend synchronisieren und registrieren.

News

INTERGEO® 2018

31.07.18

vom 16.10. bis 18.10.2018 in Frankfurt

Spar 3D Expo & Conference

15.05.18

June 5-7, 2018 | Anaheim California

Geo Business

28.02.18

22. - 23. Mai, London/UK

Karrierestart

28.02.18

26. April, Oberschwabenhalle, Ravensburg